The Kingdom of Dreams and Madness 7.6

2013

Wer Hayao Miyazaki bei der Arbeit schon immer mal über die Schulter schauen wollte, bekommt mit der Dokumentation "The Kingdom of Dreams and Madness" die einmalige Gelegenheit dazu. Der Film "The Kingdom of Dreams and Madness" von Regisseurin Mami Sunada gewährt einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des preisgekrönten japanischen Animationsstudio Ghibli. Wir begleiten Oscar®-Preisträger Hayao Miyazaki, Produzent Toshio Suzuki und den Filmemacher Isao Takahata bei der Arbeit und erhalten Einblicke in die aufwändige Produktion der Filme "Wie der Wind sich hebt" und "Die Legende der Prinzessin Kaguya". Ein fein nuanciertes Porträt über die kreativen Köpfe hinter dem Studio Ghibli und eine bezaubernde Hommage an den Anime-Großmeister Hayao Miyazaki.

Mehr Informationen

The True Cost - Der Preis der Mode 7.9

2015

Ein Pullover oder eine Hose für weniger als 10 Euro, ein Hemd für 5 - oft geht man in Kleidungsgeschäfte und ist begeistert, wie billig die neueste Mode bei uns zu haben ist. Doch wie kann es sein, dass Kleidung bei uns so wenig kostet? THE TRUE COST macht sich auf die Suche und verfolgt eindrucksvoll den Weg, den die Kleidung macht, bevor sie zu uns in die Geschäfte kommt. Die bedrückende Antwort auf die Frage ist: Es darf nicht sein! Es gibt kaum einen Markt, bei dem Schein und Realität so weit auseinander liegen wie bei der Bekleidungsindustrie. Auf der einen Seite gibt es Modeschauen mit Starmodels und rotem Teppich, auf der anderen Seite wird die Kleidung zumeist unter sklavenähnlichen Bedingungen in Drittweltländern produziert. Die Ausbeutungskette, die hinter jedem einzelnen Kleidungsstück steckt, wird hinter der Glamourwelt der Modeindustrie unsichtbar.

Mehr Informationen

Stop Making Sense 8.5

1984 Dokumentarfilm, Musik

Die 1984 von den Talking Heads im Pantage Theatre von Los Angeles gebotene Show gehört zum Besten, was der Rock in jenem Jahr zu bieten hatte. David Byrne steht mit seinem wilden Gesang und seiner höchst eigenen Körpersprache ganz im Mittelpunkt. Er torkelt auf der Bühne herum, als würde er in jedem Augenblick fallen, bewegt seine Beine, als wären sie aus Gummi. Regisseur Jonathan Demme verzichtete auf die üblichen Klischees des Genres und konzentrierte sich darauf, das Publikum zu fesseln. Die Zuschauer sehen nicht einfach einen Film, sie finden sich in einem Rockkonzert wieder, klatschen laut nach jedem Song, tanzen auf den Stühlen und vor der Leinwand herum. Ein echter Höhepunkt der Musikgeschichte.

Mehr Informationen

The Summit 7.1

2012 Abenteuer, Dokumentarfilm

August 2008: Der tödlichste Tag auf dem gefährlichsten Berg der Welt. The Summit ist eine Semidokumentation über das bislang fatalste Unglück der modernen Bergsteigergeschichte. 2008 besteigen 22 Bergsteiger den K2, den zweithöchsten Berg der Welt und einer der schwersten zu besteigenden Erhebungen unseres Planeten. 48 Stunden nach Aufbruch von High Camp, dem letzten Stopp vor dem Gipfel, sind 11 von ihnen Tod. Wie ein Horrorfilm, der zum realen Leben wird, scheint der Berg einen Bergsteiger nach dem anderen das Leben zu nehmen. Bis heute konnten die schrecklichen Vorkommnisse nicht endgültig geklärt werden. Nur der Berg selbst kennt die Wahrheit, was mit ihnen passiert ist.

Mehr Informationen

Zurück in die Wildnis 7.2

2011

Nairobi, Kenia. Vor den Toren der Hauptstadt des Landes liegt der „Nairobi“-Nationalpark, der älteste Nationalpark Kenias. Hier liegt die größte Aufzucht- und Auswilderungsstation für Elefantenwaisen auf dem afrikanischen Kontinent. Drei oder vier Wochen sind die Tiere alt, wenn sie hierher kommen. Ihre Eltern sind zumeist Wilderern zum Opfer gefallen, die es auf das Elfenbein der erwachsenen Elefanten abgesehen haben. So ergeht es auch dem kleinen kenianischen Elefantenbaby Sara. Ohne ihre Mutter ist Saras Leben voller Gefahren: Sie kann noch nicht alleine fressen, braucht Muttermilch und in diesem Alter ist sie außerdem leichte Beute für Raubtiere. Jetzt können ihr nur noch diejenigen helfen, die eigentlich ihre ärgsten Feinde sind – Menschen. So wird sie von Wildhütern des Nationalparks gefunden und kommt zur Pflege in das Elefantenwaisenhaus von Nairobi.

Mehr Informationen

Virunga 8.1

2014 Dokumentarfilm, Kriegsfilm

Der Film beobachtet die französische Journalistin Mélanie Gouby und mehrere Park-Ranger im Virunga-Nationalpark, die versuchen, diesen ältesten Nationalpark Afrikas zu schützen. Der Park ist der letzte Lebensraum der vom Aussterben bedrohten Berggorillas und UNESCO-Weltnaturerbe. Das Team der Ranger besteht im Film vornehmlich aus dem Betreuer der Gorillas und dem belgischen Naturschützer Emmanuel de Merode, dem Leiter des Nationalparks. Aufgabe der Ranger ist es, das Weltkulturerbe vor bewaffneten Wilderern und Milizen zu beschützen. Die größte Bedrohung für den Park sind jedoch die Bestrebungen des britischen Ölkonzerns SOCO International im Inneren des Nationalparks nach Ölvorkommen zu sondieren. Im Mai 2012 bricht dann eine neue kriegerische Auseinandersetzung aus, als die Rebellengruppe M23 den Krieg erklärt. Der Krieg bedroht sowohl die Menschen der Umgebung als auch die Natur und die Tiere im Nationalpark.

Mehr Informationen

Kevin Smith: Silent but Deadly 6.9

2018 Komödie, Dokumentarfilm

Mehr Informationen

Pink Floyd: Pulse 8.7

1995 Dokumentarfilm, Musik

Pulse (auch P • U • L • S • E geschrieben) ist ursprünglich ein Live-Doppel-Album und ein Live-Video von Pink Floyd, die 1995 gemeinsam nach der erfolgreichen „The-Division-Bell“-Tournee von 1994 veröffentlicht wurden. Zunächst war das Video nur als VHS und Video-CD erhältlich. Nach mehreren Verzögerungen erschien das Live-Video am 10. Juli 2006 erstmals auf DVD. Album und Video enthalten erstmals eine offizielle Live-Aufnahme des vollständigen Albums The Dark Side of the Moon. Inhaltlich unterscheiden sich Live-Album und Video, da das Album Mitschnitte mehrerer Konzerte vereint, während das Video das vollständige – auch live per Pay-per-View im TV übertragene – Konzert vom 20. Oktober 1994 im Londoner Earls Court dokumentierte

Mehr Informationen

Powaqqatsi 7.5

1988 Dokumentarfilm, Musik

„Powaqqatsi“ lenkt als kontemplativer Bilderbogen den Blick auf die südliche Hemisphäre und ihre kulturelle Vielfalt. Dabei werden Bilder aus Asien, Afrika, dem Mittleren Osten und Lateinamerika „traditionell“ und „globalisiert“ gegenübergestellt.

Mehr Informationen

Gonzo: The Life and Work of Dr. Hunter S. Thompson 7.0

2008

Dokumentarfilm über den Journalisten und Schriftsteller Hunter S. Thompson, der u.a. die Romanvorlage zu “Fear and Loathing in Las Vegas” lieferte.

Mehr Informationen

Shirkers 7.7

2018

Im Jahr 1992 drehten Sandi Tan und ihre Freunde auf den Straßen Singapurs einen eigenwilligen Film. Als dann die Aufnahmen verschwanden, begann eine Suche nach Antworten.

Mehr Informationen

Freakonomics 6.6

2010

Auf Grundlage des gleichnamigen Bestseller-Buchs von Steven Levitt, einem erfolgreichen Professor der Wirtschaftswissenschaften, und dem Journalisten Stephen Dubner, erkundet der Film unsere Gesellschaft mit rationalen Werkzeugen aus der Wissenschaft. Nicht selten lassen uns die Antworten schmunzeln, decken Irrtümer auf oder bieten verblüffende Aha-Momente. Unter anderem von den Machern von "Super Size Me" und "Jesus Camp", sorgt der Dokumentarfilm für einen wahrhaft skurrilen, unterhalsamen Kinoabend.

Mehr Informationen