Strong Island 6.6

2017

Regisseur Yance Ford wuchs in Long Island, New York auf. Yance’ Familie, also Bruder, Schwester und Eltern verstanden sich gut miteinander. Man gab aufeinander Acht und führte ein Vorstadtleben, das aber getrübt wurde vom Rassismus weißer Nachbarn außerhalb der Enklave. 1992 wurde Fords Bruder William Jr. in einer Garage des Ortes von dem 19-jährigen Mechaniker Mark Reilly erschossen. Das Opfer war erst 24 Jahre alt. Vor der Tat hatte es Streit gegeben, die Beweislage war klar, aber trotzdem entschied eine Jury, dass es keine Grundlage gegeben habe, den Täter zu verurteilen. Zwanzig Jahre später beschäftigt sich Yance Ford für seinen Dokumentarfilm „Strange Island“ erneut mit der blutigen Nacht. Er zeigt eine nachlässige Ermittlung und legt bloß, dass die Behörden einem schwarzen Leben schlicht keinen hohen Wert zubilligten…

Mehr Informationen

Nizza 6.8

1930

Eine Mischung aus Avantgardefilm und Dokumentation, die mit kühner Schnitttechnik den Alltag von Reichen und Armen im titelgebenden Nizza präsentiert und dekadente Lebenstile scharf attackiert. Auf kontrastierende Bilder wird ebenso gesetzt wie auf eine assoziative Montage, gleichzeitig erzeugt der Schnitt aber auch einen Rhythmus, der den vom Tourimus bestimmten Tagesablauf der berühmten Hafenstadt prägnant einfängt.

Mehr Informationen

Vitamania - Wie viele Vitamine braucht der Mensch 7.7

2018

Künstliche Vitamine sind ein Milliardengeschäft. Ob gesunde Menschen sie wirklich brauchen, ist umstritten. Die synthetischen Mikronährstoffe werden vielen Lebensmitteln beigemischt, obwohl in Deutschland keine Gefahr besteht, dass Menschen mit Vitaminen unterversorgt wären - bis auf wenige Risikogruppen wie Schwangere oder ältere Menschen. Sind Vitamine überdosiert, steigern sie in den schlimmsten Fällen das Krebsrisiko und können sogar lebensbedrohlich werden. In Entwicklungsländern oder bei bestimmten Mangelerscheinungen hingegen sind Vitamine dringend notwendig.

Mehr Informationen

Free to Play 7.2

2014

Free to Play ist ein Dokumentarfilm in Spielfilmlänge. Er porträtiert drei professionelle Videospieler aus aller Welt, die am ersten Dota 2 International Turnier teilnehmen, um den Preis in Höhe von einer Million Dollar zu erringen. E-Sports hat in den letzten Jahren dermaßen an Popularität zugenommen, dass es mittlerweile zu den am meist verbreiteten Sportwettbewerben gehört. Ein Millionen-Dollar Turnier hat nachhaltig die Landschaft der Welt des Videospielens verändert. Für die Elitespieler auf dem Höhepunkt Ihrer Fähigkeiten sollte fortan alles in einem neuen Licht erscheinen. Der von Valve produzierte Film dokumentiert, welchen Herausforderungen sich die Spieler stellen müssen und welche Opfer sie erbringen, um auf dem höchsten Niveau konkurrieren zu können.

Mehr Informationen

Casting JonBenet 5.7

2017

Schauspieler aus JonBenet Ramseys Heimatstadt buhlen um Rollen in der Verfilmung des Falls und äußern verschiedene Sichtweisen auf den Mord, der sich 1996 ereignete.

Mehr Informationen

Bären 7.3

2014

Bärenmutter Sky hat es nicht leicht! Nach der Winterruhe macht sie sich auf, ihre beiden Jungtiere von den eisigen Bergen Alaskas hinab in bewaldete Gebiete zu führen. Immer auf der Suche nach Nahrung, muss sich die Grizzlyfamilie zahlreichen Gefahren stellen: Seien es naturgewaltige Schneelawinen und bittere Kälte oder ein hungriger Wolf, der im Verborgenen lauert - Sky ist immer auf der Hut, ihre Kleinen zu beschützen.

Mehr Informationen

We Steal Secrets: Die WikiLeaks Geschichte 6.6

2013

Julian Assange und die von ihm mitbegründete Nachrichten Plattform WikiLeaks entwickelte sich zur weltweiten Medien-Sensation, als auf dem Portal streng vertrauliche Daten des US-amerikanischen Militärs veröffentlicht und der allgemeinen Bevölkerung zugänglich gemacht wurden. Die geheimen Video- und Textdokumente, die WikiLeaks von dem damals 22 Jahre alten, amerikanischen Soldaten Bradley Manning zugespielt wurden, warfen ein internationales Schlaglicht der Empörung auf das Verhalten des US-Militärs während der Kriegseinsätze im nahen Osten und machten die bis dahin weitestgehend unbekannte Website zum globalen Politikum. In der Dokumentation „We Steal Secrets: The Story of WikiLeaks“ befasst sich Regisseur Alex Gibney mit der Entstehungsgeschichte von WikiLeaks und beleuchtet die mediale Kontroverse um ihren Mitbegründer Julian Assange.

Mehr Informationen

Isle Of Man - TT3D: Hart Am Limit 8.0

2011

"Isle of Man Tourist Trophy" - das ist Musik in den Ohren eines jeden echten Motorrad-Fans. Eines der ältesten und gefährlichsten Straßenrennen der Welt verwandelt jedes Jahr für zwei Wochen die beschauliche Isle of Man in einen Hexenkessel aus qualmendem Gummi, röhrenden Maschinen und enthusiastischen Fans. Mit mehr als 200 kmh rasen die Fahrer über die kurvenreichen Landstraßen und durch die engen Dörfchen. Über 230 Tote hat das Rennen seit seiner Gründung 1907 bereits gefordert. In faszinierenden Bildern wird nicht nur das Renngefühl hautnah eingefangen, sondern auch einen spannenden Einblick in das Leben der Männer gewährt, die für ihre Leidenschaft manchmal einen hohen Preis zahlen.

Mehr Informationen

Mercury 13 6.6

2018

Denkt man an die Pioniere der Raumfahrt, insbesondere in ihrer früheren Phase Ende der 50er Jahre bis hinein in die 60er, so denkt man in der Regel zuallererst an Männer: Neil Armstrong fällt einem da sofort ein oder Buzz Aldrin. Nach außen hin waren Männer stets diejenigen, die die Eroberung des Weltalls entscheidend vorangetrieben haben. In dem Dokumentarfilm „Mercury 13“ von den Filmemachern David Sington und Heather Walsh wird jedoch einer Gruppe von Menschen nachgegangen, die ebenfalls das Zeug dafür hatten, ins All geschossen zu werden – Frauen. Weibliche Pilotinnen wurden hinter verschlossenen Türen gleichermaßen auf ihre Tauglichkeit geprüft und manche schnitten sogar besser ab als ihre männlichen Kollegen. Trotzdem wurde ihnen der Zugang zu den Sternen verwehrt. Sie hatten einfach nur zur falschen Zeit das falsche Geschlecht…

Mehr Informationen

Inside Deep Throat 6.8

2005 Historie, Dokumentarfilm

1972. Auf dem Höhepunkt der sexuellen Revolution kommt in den USA mit dem spektakulären Pornofilm "Deep Throat" einer der größten Kassenerfolge aller Zeiten in die Kinos. Mit Produktionskosten von gerade einmal 25.000 Dollar spielte der Film ca. 600 Millionen Dollar wieder ein. Ein Film, der weit mehr auslöste als schlüpfrige Neugier. Heute, mehr als dreißig Jahre später, beleuchtet "Inside Deep Throat" die anhaltenden gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen dieses Meilensteins der Pop-Kultur. Dazu versammelt der Film nahezu alle Beteiligten, die damals an der Entstehung des Filmes mitgewirkt haben, und vergleicht anhand von Archivmaterialien, wie sich das gesellschaftliche Klima im direkten Vergleich zur heutigen Zeit entwickelt hat und welchen Stellenwert "Deep Throat" dabei einnimmt.

Mehr Informationen